Tagungsprogramm

09:00 – 09:10 Uhr: Begrüßung

durch Gastgeberin und Projektleitung

09:10 – 09:20 Uhr: Grußwort

durch Vertreter(in) der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie

09:20 – 11:00 Uhr: Das Projekt KaBueNet – Konzept, Prozess und Erträge

Schulübergreifend Entwicklung eines lernfeldorientierten Bildungsgangs – Herausforderung, Idee, Impulse und Organisationsrahmen

  • Das Konzept: Kooperative Lernfeldarbeit zwischen Prozessorientierung und Kompetenzentwicklung
  • Die Entwicklung der Lernfelder
  • Die Arbeit an den Kompetenzdimensionen
  • Kriterien für die Gestaltung von Lernsituationen
  • Entwicklung und Umsetzung an den Vollzeitschulen

Zur Umsetzung des Konzepts an den beteiligten Schulen – Bestandsaufnahme und Strategieempfehlungen

11:15 – 11:45 Uhr: Kaffeepause

11:45 – 13:00 Uhr: Wahrnehmungen und Reflexionen zum Projekt KaBueNet: Innensichten – Außensichten (Moderation: Prof. Dr. Nicole Naeve-Stoß, Universität Köln)

Moderiertes Gespräch an Stehtischen zu Wahrnehmungen und Reflexionen

  • aus der Sicht der Lehrkräfte
  • aus der Sicht der Schüler(innen)
  • aus der Sicht der Schulleitungen
  • aus der Sicht der Schulaufsicht
  • aus der Sicht eines Betriebes

Einordnung und Reflexionen aus der Sicht der Berufs- und Wirtschaftspädagogik (Prof. Dr. Detlef Buschfeld, Universität Köln)

13:00 – 14:00 Uhr: Mittagspause

(Catering und Gallery Walk mit Schülerprodukten)

14:00 – 14:45 Uhr: Das Lernfeldkonzept vor dem Hintergrund des Profils des Kaufmanns für Büromanagement - ein Gespräch an Stehtischen

  • Prof. Dr. Franz Kaiser, Universität Rostock (Impuls)
  • Handels- und Handwerkskammer
  • ver.di
  • Vertreter eines Ausbildungsbetriebs

15:00 – 16:30 Uhr: Workshops (inkl. Kaffeepause)


  • WS 1: Aspekte der Implementation und Versteti-gung der Projektergebnisse an den beteiligten Schulen (Impuls: Prof. Nicole Naeve-Stoß, Universität Köln)
  • WS 2: Transfer des Projektansatzes und Nutzung der Projektergebnisse durch andere Schulen (Impuls: Anne Hoffmeister, Senatsverwaltung BJF Berlin)
  • WS 3: Curriculumentwicklung im Lernortverbund (Impuls: Prof. Dr. Franz Kaiser, Uni Rostock)
  • WS 4: Sprachbildung als integrative Aufgabe des Lernfeldunterrichts (Impuls: Ralf Emmermann und Silke Fastenrath)
  • WS 5: Perspektiven der Individualisierung im kompetenzorientierten Lernfeldcurriculum (Impuls: Prof. Dr. Tade Tramm, Universität Hamburg; Antje Leitert, Jane-Addams-Schule Berlin)
  • WS 6: Lehrerbildung für einen lernfeldorientierten Berufsschulunterricht – was muss sich tun? (Impuls: Holger Sonntag, Studienseminar Berlin)

16.30 -17:30 Uhr: Berichte aus den Workshops

17.30 -17:45 Uhr: Schlusswort